rabenmama

 



rabenmama
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


https://myblog.de/rabenmama

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sackgasse

Ich weiss nicht mehr weiter. Offensichtlich bin ich mit der Erziehung zweier Kinder v?llig ?berfordert. Ich wei? nicht mehr, was richtig und was falsch ist.
Ich bin st?ndig gereizt, m?de und genervt. Ich bin deprimiert. Obwohl ich Dinge vorhersehen kann, kann ich sie nicht verhindern.

Die Lekt?re von Elternratgebern bringt mich soweit, dass ich ?ber eine Therapie f?r mich nachdenke. Aber davor schrecke ich zur?ck. Ich hab Angst davor.

Der letzte Ratgeber den ich in den letzten Tagen gelesen hab ist: Die Familienkonferenz von Gordon. Klingt toll, was er da beschreibt. Leider hat es mich auch total verunsichert.

Ich wei? jetzt, das ich so sauer (nein, eher entt?uscht) von meinem Leben mit den Kids bin, weil ich meine Bed?rfnisse hintenan gestellt hab. Ich habe immer entweder von meiner "Macht" Gebrauch gemacht und bestimmt oder allem nachgegeben. Schlimmstenfalls hab ich beides vermischt und mich f?r meine Kinder unberechenbar gemacht.

Und jetzt bin ich in einer Zwickm?hle. Nat?rlich will ich nicht so weiter machen wie bisher. Habe aber (trotz Lekt?re und ich werde die B?cher sicher noch ein paar Mal lesen) nicht das richtige Handwerkszeug.

Wenn ich das alles soweit richtig verstanden habe, muss ich mich ?ndern. Und ich m?chte gerne den sehen, der sich einfach mal eben so umkrempeln kann. vor allem dann, wenn er zwei kleine Kinder hat (die beiden sind ?brigens 3 und 1 Jahr alt), die ihm keine Pause zum denken lassen. Abends dauert es ewig bis sie endlich im Bett sind und schlafen. Dann bin ich selbst soooo m?de...Oft dauert es bis halb zehn oder zehn, bis hier endlich Ruhe herrscht. Dann wartet noch der Haushalt (zumindest ein Teil) und ich bin genervt. Genervt, wenn ich das sp?tabends noch machen muss. Genervt, wenn ich morgens gleich mit Chaos konfrontiert werde.

Ich m?chte das hier alles mal aufschreiben, weil ich meine Gedanken als Gedanken nicht ordnen kann. Meistens hab ich ?ber was gegr?belt, dann passiert hier irgendwas und ich hab den Gedanken verloren.. und ?rgere mich wieder, dass ich mich nie konzentrieren kann.

Auch jetzt bin ich halb abgelenkt. Ich will das aber aufschreiben, weil ich hoffe, dass es was bringt. Nicht nur f?r mich auch f?r den Rest meiner Familie.
26.8.05 06:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung