rabenmama

 



rabenmama
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


https://myblog.de/rabenmama

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das heutige Problem

Ich hatte gestern abend Besuch. Entsprechend sp?t bin ich ins Bett gekommen. Dort hab ich wieder gegr?belt. Warum es bei uns so unentspannt ist. Warum mein Mann genauso unzufrieden scheint, es leugnet und keine ?nderung in Sicht ist. Warum es mir so schwer f?llt, dieses oder jenes hinzunehmen. Wie es bei mir zu Hause war, warum es so war bzw. was genau war. Nur Rumgegr?bel.

Bis ich endlich irgendwann eingeschlafen bin.

Heute morgen um 4:50 Uhr kam das erste Geschrei von oben. Es war der Mini. Mein Mann war schneller auf als ich. Das ist ganz gut so. Er geht meist ins Kinderzimmer. Legt die Maus (egal ob den Grossen oder den Kleinen) wieder hin. Sucht den Nucki. Sagt etwas wie: Es ist noch viel zu fr?h zum aufstehen, schlaf noch ein bi?chen und geht hinaus. Und? Es herrscht: Ruhe. (manchmal klappt das nicht so einfach, z.b. wenn die Pampers nass ist, Durst etc).
Ganz anders, wenn ich reingehe. Ich mache nicht viel anders. Ausser der Einstellung in meinem Kopf: der schl?ft garantiert nicht. Ich kann jetzt aufstehen und mir den Rest der Nacht hier um die Ohren schlagen. Vorbei die Ruhe. Kaffee trinken kannst Du heute morgen abschreiben.
Aber ok. Heute morgen war mein Mann auf und es war ruhig. Ein paar Minuten sp?ter (ich war gerade wieder eingeduselt), schreit der Grosse los. Es klang wie aus einem Alptraum aufgeschreckt. Also bin ich aufgesprungen (so schnell das geht, wenn man grad eingeduselt war) und bin auf der Treppe, als ich h?re, dass mein Mann schon da ist.
Ich drehe also wieder um und gehe ins Bett. Und da lieg ich und bin schon missmutig. Warum?
Ich weiss, dass mein Mann meinem Grossen erkl?rt: Es ist noch viel zu fr?h. Du hast nur getr?umt. Bitte geh noch ein bi?chen schlafen.
Und der Grosse wird schlafen gehen, so wie sich auch der Kleine wieder hat hinlegen lassen und (scheinbar) schl?ft. Ich wei? nicht nach welchem Gesetz das funktioniert, aber ich liege im Bett und WEISS, dass sobald ich eindusele und mein Mann zur Arbeit gefahren ist, das Geschrei oben wieder losgeht. Mein Versuch Ruhe herzustellen fehl schlagen wird und ich verstimmt den Tag beginne. (nun, das ist eh gelaufen... )
Also stehe ich auf und mache mir einen Kaffee. Mein Mann ist noch da, deshalb kann ich das in Ruhe tun. Ohne das einer schreit, weil er gerne rumgetragen werden m?chte. Ohne das einer heult, weil er gerne den Knopf der Kaffeemaschine dr?cken will.
Mein Mann fragt, warum ich schon auf sei. Ich sage, weil Du gleich das Haus verl?sst und es keine 5 Minuten dauern wird, bis oben wieder Geschrei ist. Und deshalb bin ich auf, weil ich mir wenigstens in Ruhe einen Kaffee kochen will in der Hoffnung, dass ich noch die 5 Minuten Ruhe habe ihn zu trinken.
Er versteht mich nicht. Er hat nix weiter gesagt. Im allgemeinen findet er mich zu schwarzseherisch (womit er Recht hat). Heute morgen ist er aber selbst m?de und nicht gerade gut drauf, weil er fr?her aufgestanden ist als normal aber nicht so fr?h, dass sich nochmal schlafen gehen gelohnt h?tte.
Er geht und ich nehme meinen Kaffee. Bin noch nicht ganz aus der K?chent?r, da schreit es oben schon.
26.8.05 07:02
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


J (26.8.05 08:16)
mag was erzählen... bin grad mal... 16 jahre alt.. aber die gedanken die du hast, die hatten meine mutter und mein vater auch... die ganze zeit.. über.. kinder merken sowas irgendwann.. und mir hat es das leben kaputt gemacht... ich bin 16 und wahrscheinlich denkst du ich bin total naiv.. aber irgendwan merken deine kinder wie du denkst wenn es sich nicht ändert... naja aber gut bei mir kamen noch einige dinge mehr dazu... und das alles.. aber versuch damit klarzukommen... und dich zu verändern...
ich mein es ist viel arbeit für dich... bestimmt..
weil sich von grundauf viel ändern muss..
von anfang an .. alle gedanken...
schließlich geht es um die kinder...
du handelst falsch.. und sie werden leiden... früher oder später
im grunde weiß ich gar nicht wie das bei dir , bei euch ist... du behandelst deine kinder bestimmt gut.. aber irgendwann merken sies... ich weiß nicht was ich noch sagen soll.. ich werde nochmal vorbei schaun.. und weiterlesen.. was passiert... ich wünsch dir alles gute..
du schaffst das... grad fällt mir ein das ich "du" benutze das tut mir leid.. werde falls ich nochmal einen kommentar schreibe... mit "sie" beginnen..
gruß J.


rabenmama (29.8.05 13:01)
Hi J,
das mit dem Du ist kein Problem für mich.
Ich halte Dich auch nicht für naiv. Und das ich jetzt viel arbeit hab, merke ich auch.
Hab festgestellt, dass die meisten Probleme tatsächlich aus meiner Kindheit stammen. Obwohl ich doch vor ner Woche steif und fest behauptet hätte: ich war ein glückliches Kind. Im Grunde stimmt das auch. Aber einige Dinge sind halt doch irgendwie schief gelaufen..
Gruss rabenmama


J (29.8.05 18:45)
hm jeden tag komme ich hier hin um zu gucken wies weitergeht.. schlimmer wärs... wenn du gar nichts gemerkt hättest.. also das gefühl dass du hast einfach mit schlechten taten an deinen kindern auslässt... du schreibst drüber... wenn ich schreibe.. weiß ich das mir das hilft.. auch dabei hilft meine ganzen probleme nicht an andern auszulassen.. nun ja... in meiner kindheit hab ich viel schlechtes erlebt.. das ist mir erst mit 14 bewusst geworden.. da hab ich beschlossen niemals kinder zu bekommen... um denen das ganze scheiß leben zu ersparen.. tut mir leid.. hm weißtu ich bewunder dich dassu kinder hast.. und alles.. und das du dir mühe geben willst ist großartig... wirklich... und wenn das alles so klappt ist es toll... ich wünsch dir alles gute und werd dich weiterhin hier besuchen hab ich gesagt... :] hm darf ich fragen wie alt du bist?
Joe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung